www.Apple.com - eine Geschichte aus den USA

Apple Computer wurde im Jahr 1976 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Cupertino in Kalifornien. Darüber hinaus gibt es aber auch Firmenableger in München, Wien und Zürich. Die Unternehmensleitung hat Steve Jobs inne und zum Unternehmen gehören derzeit circa 32.000 Mitarbeiter. Der Umsatz von Apple wird auf ungefähr 33 Milliarden US-Dollar geschätzt und das Kerngeschäft liegt im Bereich Hardware, Software und Mobile Geräte.

Es werden also vor allem Computer und Unterhaltungselektronik produziert. Au?erdem Anwendungssoftware und Betriebssysteme. In den Anfängen der Computerindustrie, in den 1970er Jahren, trug Apple in gro?em Ma?e zur Verbreitung von Personalcomputern bei. Vor allen Dingen im Bereich der Einführung von graphischen Benutzeroberflächen und bei der Etablierung der Maus sind Apple gro?e Verdienste zuzuschreiben. Insbesondere mit der Einführung des iPods und des iPhones erweiterte Apple sein Angebot.

Am 1. April 1976 wurde Apple von 3 jungen Männern gegründet. Dies waren Steve Jobs, Ronald Wayne und Steve Wozniak. Mit einem Startkapital von 1750 US-Dollar starteten sie ihr Unternehmen. Wozniak entwarf dabei die Rechner, die im Anschluss daran in einer gemieteten Garage von ihm und Jobs zusammengebaut wurden. Der erste Apple entstand wiederum auch 1976 und hie? Apple I. Er kostete 666 US-Dollar und wurde von der Computerkette Byte Shop vertrieben. Von diesem Modell verkauften sich nur einige hundert Stück und deshalb folgte schon bald die Konstruktion des Folgemodells Apple II. Dieses Modell war wesentlich erfolgreicher, denn es verkaufte sich bis zum Jahr 1985 bis zu zwei Millionen Mal. Er galt deshalb damals als einer der erfolgreichsten Personal-Computer. Der Siegeszug von Apple begann und inzwischen gehört das Unternehmen zum grö?ten Konkurrenten von Microsoft.

http://www.apple.com

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE