Borderline Syndrom Symptome Test online und kostenlos

Probleme in Beziehungen und Partnerschaften in Folge der Krankheit Borderline mit den entsprechenden Symptomen

Das Borderline-Syndrom bezeichnet eine emotional instabile Persönlichkeitsstörung. Charakteristisch für sie ist eine bestimmte Impulsivität und Instabilität im Bereich zwischenmenschlicher Beziehungen. Ein immer wieder anderes Stimmungs- und Selbstbild ist ebenfalls typisch für diese Krankheit. Viele Bereiche des Fühlens und des Denkens sind teilweise beeinträchtigt. Oftmals äu?ert sich dies in negativem und vielfach paradoxem Verhalten im Bereich zwischenmenschlicher Beziehungen. Ein gestörtes Verhältnis zu sich selbst geht damit ebenso einher. Im Zusammenhang dieser Erkrankung findet man beim Betroffenen ebenfalls häufig Anzeichen von Depressionen und dissoziativen Störungen. In extremen Formen trifft man auch auf selbstverletzendes Verhalten. Das Borderline Syndrom - Symptome Test online und kostenlos im Internet nachschauen ist einfach möglich.

Inwieweit diese Krankheit in Deutschland verbreitet ist, kann nicht mit hundertprozentiger Sicherheit gesagt werden. Verschiedenen Angaben zu Folge sollen ungefähr ein bis zwei Prozent der Bevölkerung betroffen sein. In 75 Prozent der Fälle wird das Borderline Syndrom bei Frauen festgestellt. Warum dies so ist, ist auch nicht hinreichend geklärt.

Kennzeichnend für Betroffene sind dichotome Denkmuster. Eine bestimmte Form von Schwarz-Wei? Denken ist charakteristisch. Es kommt zu einer ständig wechselnden Idealisierung oder Entwertung bestimmter Personen. Schwierigkeiten treten dann auf, wenn es darum geht von emotional bedeutenden Menschen ein konstantes Meinungsbild zu erhalten. Magisches Denken findet man bei sogenannten Borderlinern oftmals als typisches Symptom an. Bei besonders schweren Fällen ist dies sogar häufiger der Fall. Paranoide Vorstellungen und Sinnestäuschungen sind eine weitere Erscheinungsform in diesem Zusammenhang. Das Sozialverhalten erkrankter Menschen ist vielfach extrem belastet. Es fällt ihnen schwer ein gesundes Ma? an Nähe und Distanz herzustellen. ?ngste stehen oftmals im Weg und verhindern ein Entgegentreten auf gleicher Augenhöhe.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE