Blutdruck senken ohne Medikamente durch bessere Ernährung mit Hausmitteln

Blutdruckwerte Normalwerte oder Bluthochdruck in einer Blutdrucktabelle erkennen und ohne Medikamente senken

Blutdruck wird auch als Gefä?druck bezeichnet und bezieht sich auf den Druck des Blutes im Blutgefä?. Er bezeichnet also den Druck des Blutes auf die Wände der Arterien, wenn das Blut durch selbige flie?t. Wie hoch der Blutdruck ist, hängt dabei von der Pumpleistung des Herzens ab. Au?erdem spielt der Durchmesser der Gefä?e eine entscheidende Rolle. Den Blutdruck senken ohne Medikamente - durch bessere Ernährung und mit Hausmitteln kann in diesem Zusammenhang der richtige Weg sein.

Geht man zu einem Arzt und möchte seinen Blutdruck messen lassen, wird dieser im Rahmen seiner Untersuchung zwei Werte ermitteln. Zum einem misst er den systolischen Druck. Dieser entsteht immer dann, wenn sich das Herz vor dem Pumpvorgang zusammenzieht. Der zweite Wert wird als diastolischer Druck bezeichnet und bezieht sich auf den Moment der Entspannung des Herzens. Diese Entspannung hat zur Folge, dass die Herzkammern wieder mit Blut gefüllt werden. Befindet sich der Mensch in einem Zustand körperlicher Anstrengung oder anderer Erregung, steigt der Blutdruck normaler Weise an. Im Moment der Ruhe sinkt er wieder ab.

In der Regel hat man bei erhöhtem Blutdruck keine offensichtlichen Beschwerden. In den meisten Fällen fühlt man sich sogar besonders fit und stabil. Blutdruck senken ohne Medikamente - durch bessere Ernährung und mit Hausmitteln ist ein erster Schritt, sollte man sich nicht wohl fühlen. Steigt der Blutdruck nämlich besonders hoch, kann es unter Umständen zu Übelkeit und Kopfschmerzen kommen. Rötungen der Gesichtshaut und Ohrensausen sind ebenfalls möglich. In wesentlich schlimmeren Fällen kann es aber auch zu Atemnot und Bewusstseinsstörungen kommen. In diesen Fällen sollte man sofort ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE